Uckermark,

Frühlingsbote „Kathrin“

Hochdruckgebiet bringt die Sonne

Rubrik: Gesellschaft

Brandenburg. Das Hoch „Kathrin" sorgt für frühlingshafte Temperaturen in Berlin und Brandenburg. In den kommenden Tagen liegen die Höchstwerte nach Aussage des Deutschen Wetterdienstes zwei bis drei Grad über dem Durchschnitt für Mitte März. Grund dafür sei ein Hochdruckgebiet, das vom Atlantik in Richtung Osten ziehe. Am Mittwoch und Donnerstag können bis zu 15 Grad erreicht werden.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Mit der Stippe schnuppern

Angermünde. "Es gibt kein flasches Wetter, es gibt nur falsche Kleidung.", war das Motto beim 4.... [zum Beitrag]

Pfarrerin Cornelia Müller

Groß Ziethen. Cornelia Müller hat ihr Herz an die Uckermark verloren. Die Pfarrerin der... [zum Beitrag]

Der größte Garten in der Uckermark

Schwedt. Eddy Schulz hat in den letzten Jahren scheinbar den größten Teil seiner Lebenszeit auf der... [zum Beitrag]

Herzstück der Funktionsdiagnostik

Schwedt. Das Schwedter Klinikum Uckermark investiert in die medizinische Ausstattung. Aktuell wird der... [zum Beitrag]

Mehr Wohngeldhaushalte

Brandenburg. Ende 2016 bezogen in Brandenburg fast 26000 Haushalte Wohngeld. Wie das Amt für Statistik... [zum Beitrag]

Bauarbeiten sind abgeschlossen

Prenzlau. Seit April war die Zufahrt zum Gewerbegebiet am Schafgrund in Prenzlau wegen Bauarbeiten... [zum Beitrag]

Kritik an Bauplänen

Berlin. Der Fahrgastverband Pro Bahn hat die Ausbaupläne der Deutschen Bahn auf der Strecke Berlin -... [zum Beitrag]

Jäger der Nacht

Angermünde. Welche Fledermaus-Arten gibt es bei uns? Wie leben sie und welchen Gefahren sind sie... [zum Beitrag]

Die Seele der Müllerberge

Schwedt. Blumenhagen ist ein Dorf mit etwas über 200 Einwohnern im Nordosten der Uckermark. Neben... [zum Beitrag]

- Werbung -


 

Rewe

Autopark

Schneeweiss Meyenburg

LandCharme

Radtour


Autohaus König
Rewe
Fanblock
Regionalmarke Uckermark
UMTV auf Sat