Uckermark,

Traumatisierung im Fokus

8. Angermünder Psychiatrietag

Rubrik: Gesellschaft

Angermünde. Mehr als 25 Jahre nach dem Mauerfall zeigen sich bei vielen politisch verfolgten DDR Bürgern posttraumatische Spätfolgen.
Dieses komplexe Thema war einer der Schwerpunkte des Angermünder Psychiatrietages, der zum achten Mal stattfand und sich mittlerweile als feste Größe im Veranstaltungskalender des Krankenhauses etabliert hat.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Landesstraße wird geflickt

Zwischen Klaushagen und Boitzenburg ist am 7. Dezember die Landesstraße auf einem kurzen Abschnitt wegen... [zum Beitrag]

Bus für die Lebensschule

Prenzlau. Eine Leasing-Firma stellt der Lebensschule Uckermark kostenlos einen Kleinbus zur Verfügung, der... [zum Beitrag]

Breitbandausbau geht in die heiße Phase

Prenzlau. Landrat Dietmar Schulze hat auf dem Kreistag über die Investitionen zur Verbesserung der... [zum Beitrag]

Erlegungsprämie wirkt

Brandenburg. Seit Beginn des Jagdjahres 2016/2017 gewährt das Brandenburger Agrar- und Umweltministerium... [zum Beitrag]

Intersexualität in der Uckermark

Uckermark. Nach der Ehe für alle gibt es jetzt eine Diskussion um die Eintragung eines dritten Geschlechts... [zum Beitrag]

Zeigt her eure Schuhe

[zum Beitrag]

In neuem Glanz

Angermünde. Als die Frau von Wilhelm Moschel 1913 starb, ließ er für sie auf dem Angermünder Friedhof eine... [zum Beitrag]

Tänzer spenden 385 Euro

Prenzlau. Der Uckermärkische Hospizverein kann sich über eine Geldspende in Höhe von 385 Euro freuen.... [zum Beitrag]

Mehr Herz-Kreislauf-Kranke

Brandenburg. Im Jahr 2016 wurden in Berliner und Brandenburger Krankenhäusern über 1.400.000 Patientinnen... [zum Beitrag]

- Werbung -


 

Rewe

Autopark

Schneeweiss Meyenburg

LandCharme

UMlaut – Alles, nur nicht leise!


Autohaus König
Rewe
Regionalmarke Uckermark