Uckermark,

Betrug im Rockabilly-Store

Unmut ehemaliger Kunden wächst

Rubrik: Wirtschaft

Prenzlau. Die Abzockmasche der Rockabilly Store-Inhaberin scheint weit größer zu sein, als erwartet. Darüber sind sich Betroffene einig. Nach den ersten Veröffentlichungen über die Schließung eines Modeladens meldeten sich mehrere ehemalige Kunden in der Redaktion des Nordkurier. Viele Kleidungsstücke sind nicht richtig verarbeitet worden. Geld wurde einbehalten. Auch eine Floristin hat die Betreiberin geprellt. Inzwischen wurden mehrere Anzeigen wegen Betruges gestellt.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Startschuss fürs Schützen Quartier

Prenzlau. Die Wohnbau gibt den Startschuss für ein innerstädtisches Neubauvorhaben. In der Grabowstraße 4... [zum Beitrag]

Vollgas Richtung Zukunft

Prenzlau. Einen wichtigen Beitrag zur Berufsorientierung leisten: Das ist das Anliegen der Oberschule... [zum Beitrag]

Lokalfüchse im Gespräch

Prenzlau. Netzwerken wird in der heutigen Welt für Unternehmer immer wichtiger, um eine geschlossene... [zum Beitrag]

Workshop BiberBus

Angermünde. Der BiberBus bringt Gäste vom historischen Stadtkern Angermünde direkt in das... [zum Beitrag]

Blick auf 2017

Schwedt. Die Stadtsparkasse Schwedt lässt das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. In der... [zum Beitrag]

Seehotel sucht Leitung

Templin. Das Ahorn-Seehotell in Templin steht derzeit nur unter kommissarischer Leitung. Diese hat... [zum Beitrag]

VERN e.V.

Greiffenberg. Seit mehr als 20 Jahren vermehrt der VERN e. V. in Greiffenberg Saatgut seltener und alter... [zum Beitrag]

TÜV für Onkel Albert

Prenzlau. Das Fahrgastschiff in Prenzlau ist bereit für die nächste Saison. Auch den TÜV hat das Schiff... [zum Beitrag]

Neues Mitglied

Brandenburg. Seit Jahresbeginn ist der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg neues Mitglied im Verband... [zum Beitrag]

- Werbung -


 

Rewe

Autopark

Schneeweiss Meyenburg

LandCharme

UMlaut – Alles, nur nicht leise!


Autohaus König
Rewe
Regionalmarke Uckermark