Uckermark,

Laien proben wie die Profis

So entsteht das Historienspektakel

Rubrik: Kultur

Prenzlau. Das Historienspektakel findet in diesem Jahr zum 18. Mal in Folge statt. Unter dem Motto: „Kommet, höret, sehet" wird auch diesmal wieder ganz tief in die Geschichte der Uckermark eingetaucht.

Natürlich wird auch die Bürgermeisterwahl in dem Stück aufs Korn genommen. Vom 15. bis 17. September finden die Aufführungen jeweils Abends auf der Freilichtbühne Prenzlau statt.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Verkaufsrekord beim Weihnachtsmärchen

Schwedt. Die erste Vorstellung von Zwerg Nase ist noch nicht angelaufen, dennoch können sich die... [zum Beitrag]

Erfolgreiche Lützlower Schachspieler

Uckermark. In der Kreisliga Uckermark, Barnim und Märkisch Oderland behaupteten sich die Lützlower... [zum Beitrag]

Malchower Talentepodium

Malchow. Das Talent-Podium, eine gemeinsame Aktion der Musikschulen mit dem Evangelischen Pfarrsprengel... [zum Beitrag]

Auf die Technik kommt es an

Templin. Für einen Tag ist in die Turnhalle des Joachimsthalschen Gymnasiums in Templin wieder Leben... [zum Beitrag]

Kabarett im Kloster

Prenzlau. Am 18. November, um 17 und 20 Uhr wird es im Kleinkunstsaal des Dominikanerklosters „saukomisch,... [zum Beitrag]

Hofmarkt an der Weinscheune

Prenzlau. Klaus Gotzmann und seine Familie, die in Prenzlau ein Wein- und Teehaus betreiben, laden am... [zum Beitrag]

Jugendliteraturwettbewerb

Prenzlau. Am Sonntag um 11.00 Uhr findet im Kleinkunstsaal des Dominikanerklosters die... [zum Beitrag]

Premierenfieber in der Uckermark

Schwedt/Prenzlau. Am Wochenende ist es soweit: Die Dokumentarfilme von 'Kinder machen Kurzfilm' flimmern... [zum Beitrag]

Rockig ins Wochenende

Schwedt. Am Samstag kommen die Fans von hausgemachter Rockmusik voll auf ihre Kosten. In den... [zum Beitrag]

- Werbung -


 

Rewe

Autopark

Schneeweiss Meyenburg

LandCharme

UMlaut – Alles, nur nicht leise!


Autohaus König
Rewe
Regionalmarke Uckermark