Uckermark,

Parlamentarisches Patenschaftsprogramm

Rubrik: Politik

Berlin. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Jens Koeppen macht noch einmal auf das Parlamentarische Patenschaftsprogramm des Bundestags aufmerksam und ruft junge Leute aus Barnim und Uckermark zur Teilnahme auf.
Die Jugendlichen erhalten ein Stipendium und haben die Möglichkeit ein Jahr in die USA zu reisen, dort bei einer Gastfamilie zu leben und eine amerikanische Schule zu besuchen. Weitere Informationen sind online erhältlich. Bewerbungsschluss ist der 15. September.


Bildquelle: dpa

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Unterschriften gegen Reform

Prenzlau. Wenn die Brandenburger anderer Meinung sind als ihre gewählte Regierung, müssen sie von der... [zum Beitrag]

Sportplatz mit Parolen besprüht

Unbekannte haben auf den Strasburger Sportplatz am Kulturhaus Parolen gesprüht - darunter "Merkel hau ab".... [zum Beitrag]

Jugendliche Wähler

Prenzlau. Neun Tage vor der Bundestagswahl sind die unter 18-Jährigen zur Wahl aufgerufen. Organisiert... [zum Beitrag]

Wahl-O-Mat in der Kreisstadt

Prenzlau. Die Bundestagswahl ist das beherrschende Thema der kommenden Wochen. Viele Menschen stellen sich... [zum Beitrag]

Schöneberg rückt weiter an Schwedt

Schwedt. Die Stadtverordnetenversammlung hat den Gebietsänderungsvertrag zwischen der Stadt Schwedt... [zum Beitrag]

Politik führt in Sackgasse

Oder-Welse. Pinnow liegt zwischen Angermünde und Schwedt. Gerade der Schwerverkehr nutzt diese Achse. Zum... [zum Beitrag]

Volksbegehren startet

Prenzlau. Die Stadt ist Mitglied im Verein Bürgernahes Brandenburg e.V., der sich gegen die Pläne der... [zum Beitrag]

Wahlforum der Uckermark

Prenzlau. Am 11.  September ab 18  Uhr haben interessierte Uckermärker die Möglichkeit, am Wahlforum von... [zum Beitrag]

Wieder mehr Übergriffe auf Flüchtlinge

Brandenburg. Nach einem vorübergehenden Rückgang im ersten Quartal dieses Jahres haben die Übergriffe auf... [zum Beitrag]

- Werbung -


 

Rewe

Autopark

Schneeweiss Meyenburg

LandCharme

Radtour


Autohaus König
Rewe
Stefan Zierke
Jens Koeppen CDU
Regionalmarke Uckermark