Uckermark,

Auftragsvolumen gestiegen

Dennoch sinken die Umsätze

Rubrik: Wirtschaft

Brandenburg. Im August 2017 meldete die Brandenburger Industrie ein höheres Auftragsvolumen und rückläufige Umsätze im Vergleich zum Vorjahresmonat, informiert das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg. Dabei setzten die Brandenburger Industriebetriebe 1,5 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum um. Die Inlandsumsätze erhöhten sich zwar um 2,9 Prozent, die Umsätze im Ausland sanken jedoch um 10,6 Prozent.
Bildquelle: dpa

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Der Arbeitsmarkt im Oktober 2017

Eberswalde/Prenzlau. Die günstige Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt hält weiter an, das bestätigen die... [zum Beitrag]

Chemikant des Jahres

Schwedt. Bastian Förster von der PCK Raffinerie ist Chemikant des Jahres 2017 und damit der erste... [zum Beitrag]

Finanzamt Angermünde hat Zukunft

Angermünde. Das Finanzamt Angermünde bleibt weiterhin erhalten. Brandenburgs Finanzminister Christian... [zum Beitrag]

Fördergelder für Tourismus

Brandenburg. Der Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor im Land Brandenburg. Für Touristiker gibt... [zum Beitrag]

Internet verdrängt Zeitung

Schwedt. Am frühen Freitagmorgen ist in Schwedt bei Leipa nach 54 Jahren eine Ära zu Ende gegangen: In der... [zum Beitrag]

Die gute Idee

Wittstock. Vor etwa einem Jahr ging der gemeinsame Regionale Stellenmarkt des Jobcenter Uckermark und des... [zum Beitrag]

Aufruf zum arbeitsfreien Heiligabend

Uckermark. Das Brandenburger Arbeitsministerium hat an den Einzelhandel appelliert, im Interesse der... [zum Beitrag]

Solarenergie bei der UVG

Schwedt. Die UVG setzt auf Solar: Am 20. November 2017 wurde die neue Photovoltaikanlage auf der... [zum Beitrag]

Wachstumschampions 2018

Schwedt. Die ToniTec GmbH in Schwedt ist einer der „Wachstumschampions 2018" und gehört damit zu den am... [zum Beitrag]

- Werbung -


 

Rewe

Autopark

Schneeweiss Meyenburg

LandCharme

UMlaut – Alles, nur nicht leise!


Autohaus König
Rewe
Regionalmarke Uckermark