Uckermark,

Zeitzeugen erinnern sich

Rubrik: Gesellschaft

Schwedt. Der Verein DDR-Militärgefängnis e.V. lädt am Samstag zur letzten öffentlichen Führung in diesem Jahr über das Gelände des ehemaligen Schwedter Militärgefängnis ein.
Zeitzeugen berichten während der Führung von ihren oft schmerzlichen Erinnerungen und erklären den „Mythos Schwedt". Beginn ist um 11.00 Uhr. Es müssen circa 2 Stunden eingeplant werden. Der Eintritt ist kostenfrei.

 


Bildquelle: dpa

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Kooperationsvereinbarung in Prenzlau

Prenzlau. Die Zusammenarbeit zwischen der VR-Bank Uckermark-Randow und dem Dominikanerkloster Prenzlau... [zum Beitrag]

Containerdorf ist bald leer

Templin. Die Containerunterkunft für Asylbewerber bei Templin soll voraussichtlich bis Jahresende... [zum Beitrag]

Landin ist das Dorf mit Zukunft

Schwedt. Landin, eine Ortschaft im Amt Oder Welse hat sich auf Kreisebene im Wettbewerb 'Unser Dorf hat... [zum Beitrag]

Die Toten sollen mahnen

Uckermark. Deutschlandweit wurde am Sonntag der Millionen Toten gedacht, die Kriegen und Gewaltakten zum... [zum Beitrag]

Gute gesunde Schule

Brandenburg. Das Programm „Gute gesunde Schule" wird fortgeführt. Bildungsministerin Britta Ernst... [zum Beitrag]

365€-Schülerticket

Brandenburg. Die Landtagsfraktionen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und der CDU haben heute einen Antrag in den... [zum Beitrag]

Klassisches Helfen

Neubrandenburg. Armut ist auch in Deutschland vorhanden. Teilweise rutschen Menschen unverschuldet in eine... [zum Beitrag]

Deutscher Integrationspreis

Brandenburg. Die Bewerbungsfrist für den deutschen Integrationspreis 2018 ist angelaufen. Mit der... [zum Beitrag]

Rutschiges Vergnügen

Schwedt. Der Weihnachtsmarkt am Oder Center hat wieder geöffnet und lädt die Kunden und Besucher zum... [zum Beitrag]

- Werbung -


 

Rewe

Autopark

Schneeweiss Meyenburg

LandCharme

UMlaut – Alles, nur nicht leise!


Autohaus König
Rewe
Regionalmarke Uckermark