Uckermark,

Pendler in Nöten

Wenn der Arbeitsweg zum Abenteuer wird

Rubrik: Gesellschaft

Prenzlau/Angermünde. Einen teilweise abenteuerlichen Weg zur Arbeit müssen derzeit die Pendler in Kauf nehmen.
Wer aus der Uckermark in Richtung Berlin will, muss einige Hürden überwinden. Dauerbaustellen und Sperrungen auf den Straßen wechseln sich ab mit Zugausfällen und Schienenersatzverkehr im Netz der Deutschen Bahn.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Diskussion über Antisemitismus

Angermünde. Das "Angermünder Bürgerbündnisses für eine gewaltfreie, tolerante und weltoffene Stadt" will... [zum Beitrag]

Betreten von Eisflächen

[zum Beitrag]

Gutshaus Dobberzin

Angermünde/Dobberzin. Jahrelang war das marode Gutshaus im Angermünder Ortsteil Dobberzin Stein des... [zum Beitrag]

Der Bus muss rollen

Schwedt. Die Uckermärkische Verkehrsgesellschaft beschäftigt derzeit 213 Mitarbeiter in der gesamten... [zum Beitrag]

Lehrer im Seiteneinstieg

Gramzow. Die Schülerzahlen sind am Scheitelpunkt angelangt. Übervolle Kitas lassen sogar erahnen, dass... [zum Beitrag]

Erneuter Trichinenfund

Uckermark. Im Landkreis Uckermark hat es einen erneuten Trichinenfund gegeben. Aktuell wurden bei drei... [zum Beitrag]

Woche der Ausbildung

Eberswalde. Zur bundesweiten Woche der Ausbildung lädt die Agentur für Arbeit interessierte Jugendliche zu... [zum Beitrag]

Gemeinsam sind wir stark

Angermünde. Das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, die Blumberger Mühle und die Naturwacht wollen... [zum Beitrag]

Kummerow feiert

Schwedt. Im Rathaus Schwedt ist vom 13. Februar bis 3. März 2018 eine Ausstellung über den kleinsten... [zum Beitrag]

- Werbung -


 

Rewe

Autopark

Schneeweiss Meyenburg

LandCharme

UMlaut – Alles, nur nicht leise!


Autohaus König
Rewe
Regionalmarke Uckermark