Uckermark,

Kreisstadt ohne Kunstrasen

Bundesmittel nicht in Anspruch genommen

Rubrik: Politik

Prenzlau. Zur Zeit ist fußballerisch wenig los in Prenzlau. Die Insolvenz von Blau-Weiß Energie hat den Landesligabetrieb der Kreisstadt zum erliegen gebracht. Dementsprechend ist es in und um das Stadion etwas ruhiger geworden. Auch Fördermittel für einen Kunstrasenplatz wurden von Prenzlau nicht in Anspruch genaommen.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Beendigung des Volksbegehrens

Brandenburg. Die Vertreterinnen und Vertreter des Volksbegehrens "Bürgernähe erhalten - Kreisreform... [zum Beitrag]

Unterricht in Muttersprache

Brandenburg. Morgen ist Internationaler Tag der Muttersprache. Aus diesem Anlass machen Bildungsministerin... [zum Beitrag]

Neujahrsempfang der SPD

Schwedt. Die SPD Uckermark lädt am Dienstag zum Neujahrsempfang ins Vereinshaus Kosmonaut in Schwedt ein.... [zum Beitrag]

Ungelöst: Wasserturm in Passow

Passow. Zum anscheinend widerrechtlichen Abriss des Wasserturms in Passow durch die Deutsche Bahn, hat die... [zum Beitrag]

Koeppen für die Uckermark

Uckermark. Der uckermärkische CDU-Bundestagsabgeordnete Jens Koeppen ist Mitglied der... [zum Beitrag]

Erster Tierschutzplan Deutschlands

Brandenburg. Brandenburg hat Ende 2017 als eines der ersten Bundesländer einen Tierschutzplan erarbeiten... [zum Beitrag]

Karina Dörk (CDU) kandidiert als...

Angermünde. Die CDU-Uckermark nominierte Karina Dörk Freitagabend auf dem Gut Kerkow mit großer Mehrheit... [zum Beitrag]

Neue Lehrer für Brandenburg

Brandenburg. Bildungsstaatssekretär Thomas Drescher hat heute in Potsdam die neuen Lehramtskandidatinnen... [zum Beitrag]

Börse für Perspektive

Barnim/Uckermark. 40 regionale Unternehmen und Institutionen suchen bei der Job- und Ausbildungsbörse... [zum Beitrag]

- Werbung -


 

Rewe

Autopark

Schneeweiss Meyenburg

LandCharme

UMlaut – Alles, nur nicht leise!


Autohaus König
Rewe
Regionalmarke Uckermark