Uckermark,

Templiner kennen Kandidaten kaum

Heiße Phase vor der Wahl ist eingeläutet

Rubrik: Politik

Templin. Die heiße Phase des Wahlkampfes um den Bürgermeisterposten in Templin ist noch ziemlich lauwarm. Zum einen ist das Interesse in der Bevölkerung relativ gering, zum anderen haben es die wenigen Interessierten schwer sachdienliche Informationen über die vier Kandidaten einzuholen. Noch ist etwas Zeit bis zum Wahltag.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Mehr öffentlicher Verkehr

Brandenburg. In ihrer Grundsatzrede auf der Frühjahrstagung des Verbandes Deutscher... [zum Beitrag]

Zeugnisse ohne Zensuren

Brandenburg. In den zurückliegenden Monaten wurde mit vielen Experten über die Änderung der... [zum Beitrag]

Landratswahl 2018

Uckermark. Ab sofort besteht die Möglichkeit, Briefwahlunterlagen für die Landratswahl am 22. April zu... [zum Beitrag]

Waldfunktionen auf Karte

Brandenburg. Aufgrund eines Landtagsbeschlusses aus dem Jahr 2015 wurde die Waldfunktionenkartierung... [zum Beitrag]

Zuweisungen aus Potsdam

Prenzlau. Der Landkreis Uckermark erhält mit gut 42 Millionen Euro in diesem Jahr rund zwei Millionen Euro... [zum Beitrag]

Eine echte Wahl

Uckermark. Politikverdrossenheit und Wahlmüdigkeit greift in Deutschland ums sich. In Stammtischparolen... [zum Beitrag]

Landratswahl und Koalitionsverhandlungen

Schwedt. Amtsinhaber Dietmar Schulze will es noch einmal wissen und erhielt für die bevorstehende... [zum Beitrag]

Landratswahl rückt näher

Uckermark. Die Landratswahl rückt näher. So langsam kommen die Kandidaten in den Wahlkampfschwung. Plakate... [zum Beitrag]

Eine Frau für Templin

Templin. Am 14. Januar 2018 wählen die Templiner ein neues Stadtoberhaupt. Wir haben die... [zum Beitrag]

- Werbung -

Rewe

Autopark

Schneeweiss Meyenburg

LandCharme

UMlaut – Alles, nur nicht leise!

Autohaus König
Rewe
Regionalmarke Uckermark