Uckermark,

Hohe Haftstrafe

Rubrik: Gesellschaft

Neubrandenburg. Im Prozess um den gewaltsamen Tod eines Geschäftsmanns aus Neubrandenburg hat das Landgericht Neuruppin den Angeklagten zu einer Freiheitsstrafe von siebeneinhalb Jahren verurteilt. Das damals 24 Jahre alte Opfer, Maik Pelikan, bekam im Jahr 2009 in Schönermark einen heftigen Schlag ins Gesicht, der tödlich war. Der Fall hatte für Aufsehen gesorgt, weil die Leiche in Decken eingewickelt und mit Steinen beschwert in einem Brunnenschacht auf dem Hof versteckt worden war, wo der 34-Jährige und sein Partner damals wohnten. Der Verurteilte stammt aus Neustrelitz, wo er schon kurz nach der Tötung das erste Geld vom Konto seines Opfers abgehoben haben soll. Besonders schwer wog für die Schwurgerichtskammer, dass der 34-Jährige nach dem Tod des Opfers über dessen Handy Nachrichten an den neuen Freund des Opfers sandte. Mit dem Urteil entsprach das Gericht annähernd der Forderung der Staatsanwaltschaft, die acht Jahre Haft wegen Totschlags verlangt hatte.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Infoabend zur Geburt

Schwedt. Einmal pro Monat finden Informationsabende für werdende Eltern im Asklepios Klinikum Uckermark... [zum Beitrag]

Transporter für Tafel

Schwedt. Der Rotaryclub Schwedt hat für die Schwedter Schutzhütte die Anschaffung eines Mercedes Sprinters... [zum Beitrag]

Ich bin wieder hier

Uckermark. Im Bundestag fand gestern beim Umweltausschuss eine Anhörung zum Wolfsmanagement statt. Die... [zum Beitrag]

Zu wenig Blutkonserven

Brandenburg. Der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost ruft kurz nach dem Ende der Osterferien dringend zum... [zum Beitrag]

Saisoneröffnung in Gramzow

Gramzow. Am 28. und 29.April startet das Klein- und Privatbahnmuseum sowie die Gramzower Museumsbahn in... [zum Beitrag]

Geballt gegen Wassermassen

Prenzlau. Die überfluteten Wege und Regenauffangtonnen sollen bald der Vergangenheit angehören. Am... [zum Beitrag]

Geochaching in Prenzlau

Prenzlau. Ein neues touristisches Angebot ist bereit für den Markt: „Auf Schatzsuche in Prenzlau“ – Mit... [zum Beitrag]

Einsatz für den Naturschutz

Criewen. Die Bewerbungsrunde für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr im Nationalpark Unteres Odertal hat... [zum Beitrag]

Wo bleibt eine Wasserleiche?

Prenzlau. Der Tod gehört zum Leben dazu. Das sagt sich manchmal ziemlich einfach. Unglücke und Unfälle... [zum Beitrag]

- Werbung -

Rewe

Autopark

Schneeweiss Meyenburg

LandCharme

UMlaut – Alles, nur nicht leise!

Autohaus König
Rewe
Regionalmarke Uckermark