Uckermark,

Offener Brief an Ministerin

Ärgernis wegen Vollsperrung

Rubrik: Wirtschaft

Angermünde. Seit Anfang Oktober herrscht Unmut und vor allem Unverständnis wegen einer Baustelle. Seit Baubeginn am Ziethener Kreuz ist die B 198 voll gesperrt. Betroffene müssen nun 15 Monate Umwege in Kauf nehmen. Vor allem Fuhr- und Logistikunternehmen der Region haben mit Mehrkosten und Zeitverlusten zu kämpfen.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Steinzeit im Netz

Groß Fredenwalde. In der Uckermark können Kinder und Erwachsene die Steinzeit neu erleben. Zufällig war... [zum Beitrag]

Völlig unter Strom

Templin. Völlig unter Strom steht unsere Moderatorin Dominique Ruff dieses Mal beim Jobtausch. Sie lernt... [zum Beitrag]

Hohe Investitionen beim Hotel Döllnsee

Groß Dölln. Das Hotel Döllnsee wurde 1935 im Auftrag von Hermann Göring gebaut. Das Anwesen diente... [zum Beitrag]

Gratis-Saft für Kunden

Prenzlau. Im Marktkauf Prenzlau gibt es ab sofort eine Ladestation für E-Bikes und Handys. Die von den... [zum Beitrag]

Forscher fordern besseren...

Brandenburg. Der Hochwasserschutz muss nach Ansicht von Experten in Deutschland erheblich erweitert... [zum Beitrag]

Ausbildungs- und Berufemarkt

Eberswalde. Mehr als 80 Aussteller werden beim Berufemarkt am 27. Januar, dabei sein - so viele wie noch... [zum Beitrag]

60 Arbeitsplätze gesichert

Neubrandenburg. In der Diskussion um 60 Arbeitsplätze von Zustellern konnte eine Einigung erzielt werden.... [zum Beitrag]

Bahn setzt auf Wasserstoff

Uckermark. Auf märkischen Gleisen sollen in absehbarer Zeit Züge mit uckermärkischer Windkraft -... [zum Beitrag]

Bio-Betriebe im Aufwind

Brandenburg. In Brandenburg haben sich nach den Worten von Agrarminister Jörg Vogelsänger im vergangenen... [zum Beitrag]

- Werbung -


 

Rewe

Autopark

Schneeweiss Meyenburg

LandCharme

UMlaut – Alles, nur nicht leise!


Autohaus König
Rewe
Regionalmarke Uckermark