Uckermark,

Volksverhetzung

Datum: 27.12.2017
Rubrik: Polizei

Angermünde. Am späten Abend des ersten Weihnachtsfeiertages fand sich vor dem Eingangsbereich des Asylbewerberheimes in Angermünde ein Mann ein, der mehrfach ausländerfeindliche Sprüche skandierte und die Eingangstür durch Tritte beschädigte. Polizisten stellten ihn noch im Nahbereich und fanden heraus, dass es sich bei dem Täter um einen 27 Jahre alten Angermünder handelte, der bereits polizeibekannt ist. Er muss sich wegen Volksverhetzung und Sachbeschädigung verantworten.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Keller aufgebrochen

Schwedt. Am Wochenende brachen in Schwedt noch Unbekannte in einem Mehrfamilienhaus der Berliner Straße... [zum Beitrag]

Täter flüchteten

Templin. Gestern Vormittag wurde in ein Einfamilienhaus im Templiner Pappelweg eingebrochen. Unbekannte... [zum Beitrag]

Kind bei Unfall verletzt

Schwedt. Heute morgen kam es in der Rosa-Luxemburg-Straße in Schwedt zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein... [zum Beitrag]

Versuchter Diebstahl

Schwedt. Unbekannte haben auf dem Parkplatz des Autohauses Henseler in Schwedt die Scheibe eines... [zum Beitrag]

Interessanter Tascheninhalt

Prenzlau. Am späten Mittwochabend fiel Polizisten in der Berliner Straße Prenzlau ein Radfahrer auf, der... [zum Beitrag]

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Prenzlau. In der Stettiner Straße in Prenzlau kontrollierte die Polizei am Donnerstagnachmittag einen Opel... [zum Beitrag]

Einbruch bei Autoservice

Angermünde. Am Wochenende wurde bei „Stefans Autoservice" in Angermünde eingebrochen. Die Täter... [zum Beitrag]

Unfall mit Damwild

Milmersdorf. Auf der L 100, kurz vor dem Abzweig zur Siedlung Schönberg, ist heute Morgen ein BMW mit... [zum Beitrag]

Zerkratztes Fahrzeug

Templin. In Templin wurden beide Seiten eines Pkw zerkratzt. Dabei kam ein spitzer Gegenstand zum Einsatz.... [zum Beitrag]

- Werbung -


 

Rewe

Autopark

Schneeweiss Meyenburg

LandCharme

UMlaut – Alles, nur nicht leise!


Autohaus König
Rewe
Regionalmarke Uckermark