Uckermark,

Brandenburger länger krankgeschrieben

Rubrik: Gesellschaft

Brandenburg. Brandenburger Arbeitnehmer sind länger krankgeschrieben. Das geht aus dem Gesundheitsbericht des Jahres 2017 hervor. In der Uckermark betrug der durchschnittliche Krankenstand im Jahr 2016 6,2 Prozent. Der Bundesdurchschnitt lag bei 5 Prozent. Die häufigsten Krankheiten in Brandenburg waren demnach „Psychische und Verhaltensstörungen“, die für rund 39,4 Prozent aller Krankschreibungen verantwortlich waren. Krebserkrankungen und Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems folgten auf den Plätzen zwei und drei.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Schwedt in den 60er-Jahre

Schwedt. Das Stadtarchiv Schwedt lädt am Sonnabend, dem 3. März, von 10 bis 16 Uhr zu einem Programm rund... [zum Beitrag]

Gemeinsam sind wir stark

Angermünde. Das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, die Blumberger Mühle und die Naturwacht wollen... [zum Beitrag]

Gutshaus Dobberzin

Angermünde/Dobberzin. Jahrelang war das marode Gutshaus im Angermünder Ortsteil Dobberzin Stein des... [zum Beitrag]

One Billion Rising

Angermünde. One Billion Rising ist eine internationale Kampagne und bedeutet übersetzt soviel wie Eine... [zum Beitrag]

Woche der Ausbildung

Eberswalde. Zur bundesweiten Woche der Ausbildung lädt die Agentur für Arbeit interessierte Jugendliche zu... [zum Beitrag]

Lehrer im Seiteneinstieg

Gramzow. Die Schülerzahlen sind am Scheitelpunkt angelangt. Übervolle Kitas lassen sogar erahnen, dass... [zum Beitrag]

Selbstverteidigung für Mädchen

Schwedt. Im Schwedter Jugendclub Karthaus wird mit Mädchen und jungen Frauen zwischen 13 und 17 Jahre... [zum Beitrag]

„Engel aus der Luft“

Brandenburg. Seit über zwei Jahren hat auch der Nordosten Brandenburgs einen „Engel aus der Luft“. Der DRF... [zum Beitrag]

Betreten von Eisflächen

[zum Beitrag]

- Werbung -


 

Rewe

Autopark

Schneeweiss Meyenburg

LandCharme

UMlaut – Alles, nur nicht leise!


Autohaus König
Rewe
Regionalmarke Uckermark