Uckermark,

Mehr Stellen gefordert

Rubrik: Politik

Brandenburg. Brandenburger Verwaltungsrichter fordern zusätzliche Stellen im Nachtragshaushalt. Grund dafür ist die steigende Zahl unerledigter Verfahren. Der Rechtsausschuss des Parlaments wird dazu aufgefordert, den Gesetzentwurf zu ändern. Innerhalb von zwölf Monaten sei die Zahl der offenen Verfahren von knapp 15.000 auf 20.000 gestiegen. Außerdem werden in den nächsten Jahren rund die Hälfte der auf Lebenszeit ernannten Brandenburger Verwaltungsrichter pensioniert.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Neue Lehrer für Brandenburg

Brandenburg. Bildungsstaatssekretär Thomas Drescher hat heute in Potsdam die neuen Lehramtskandidatinnen... [zum Beitrag]

Der neue alte Bürgermeister

Templin. Am 14. Januar wurde in Templin gewählt. Mit 61,31 Prozent wurde Detlef Tabbert aufs Neue zum... [zum Beitrag]

Neue Straßen auf dem Lande

Uckermark. Der Landkreis Uckermark hat die Zuwendung für das Projekt „Verbesserung der... [zum Beitrag]

Neujahrsempfang der SPD

Schwedt. Die SPD Uckermark lädt am Dienstag zum Neujahrsempfang ins Vereinshaus Kosmonaut in Schwedt ein.... [zum Beitrag]

Koeppen für die Uckermark

Uckermark. Der uckermärkische CDU-Bundestagsabgeordnete Jens Koeppen ist Mitglied der... [zum Beitrag]

Drei Bewerber für die Uckermark

Uckermark. In der Kreisverwaltung Prenzlau wird am Montag um 14.00 Uhr festgelegt, wer am 22. April zur... [zum Beitrag]

Karina Dörk (CDU) kandidiert als...

Angermünde. Die CDU-Uckermark nominierte Karina Dörk Freitagabend auf dem Gut Kerkow mit großer Mehrheit... [zum Beitrag]

Ungelöst: Wasserturm in Passow

Passow. Zum anscheinend widerrechtlichen Abriss des Wasserturms in Passow durch die Deutsche Bahn, hat die... [zum Beitrag]

Börse für Perspektive

Barnim/Uckermark. 40 regionale Unternehmen und Institutionen suchen bei der Job- und Ausbildungsbörse... [zum Beitrag]

- Werbung -


 

Rewe

Autopark

Schneeweiss Meyenburg

LandCharme

UMlaut – Alles, nur nicht leise!


Autohaus König
Rewe
Regionalmarke Uckermark