Uckermark,

Der Morgen ohne Kater

Verlierer schauen nüchtern in die Zukunft

Rubrik: Politik

Templin. Nach der Wahl ist vor den kommenden politischen Zielen. Das gilt nicht nur für den Amtsverteidiger Detlef Tabbert. Auch die Verlierer sind an den Start gegangen, um etwas in Templin zu bewegen. Wir haben Annett Polle und Bernhard Klausmeyer am Morgen danach getroffen. Trotz der Niederlage sehen beide ambitioniert in die Zukunft.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Drei Kandidaten im Rennen

Uckermark. Nachdem die uckermärkische CDU Karina Dörk und die SPD Dietmar Schulze als Landratskandidaten... [zum Beitrag]

Unterricht in Muttersprache

Brandenburg. Morgen ist Internationaler Tag der Muttersprache. Aus diesem Anlass machen Bildungsministerin... [zum Beitrag]

Ungelöst: Wasserturm in Passow

Passow. Zum anscheinend widerrechtlichen Abriss des Wasserturms in Passow durch die Deutsche Bahn, hat die... [zum Beitrag]

Neue Lehrer für Brandenburg

Brandenburg. Bildungsstaatssekretär Thomas Drescher hat heute in Potsdam die neuen Lehramtskandidatinnen... [zum Beitrag]

Erster Tierschutzplan Deutschlands

Brandenburg. Brandenburg hat Ende 2017 als eines der ersten Bundesländer einen Tierschutzplan erarbeiten... [zum Beitrag]

Schülerstipendienprogramm

Brandenburg. Das Start-Schülerstipendienprogramm ist die größte deutsche Förderinitiative für Jugendliche... [zum Beitrag]

Der neue alte Bürgermeister

Templin. Am 14. Januar wurde in Templin gewählt. Mit 61,31 Prozent wurde Detlef Tabbert aufs Neue zum... [zum Beitrag]

Umbau für mehr Komfort

Templin. Heller, größer und bürgerfreundlicher. So soll er werden, der neue Wartebereich im... [zum Beitrag]

Neue Straßen auf dem Lande

Uckermark. Der Landkreis Uckermark hat die Zuwendung für das Projekt „Verbesserung der... [zum Beitrag]

- Werbung -


 

Rewe

Autopark

Schneeweiss Meyenburg

LandCharme

UMlaut – Alles, nur nicht leise!


Autohaus König
Rewe
Regionalmarke Uckermark