Uckermark,

BARMER übernimmt Vierfach-Impfstoff

Rubrik: Gesellschaft

Uckermark. Die BARMER übernimmt ab sofort die Kosten für den Vierfach-Impfstoff gegen Grippe. Die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut hat vor kurzer Zeit erstmals den Vierfach-Impfstoff in ihre Empfehlungen aufgenommen. Der bisher empfohlene Dreifach-Impfstoff hat sich bei der aktuellen Grippewelle als wirkungslos erwiesen. „Risikogruppen sollten jetzt ihren Impfstatus überprüfen. Noch ist es nicht zu spät, sich gegen Grippe impfen zu lassen“, rät Gabriela Leyh, Landesgeschäftsführerin der BARMER Berlin/Brandenburg.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Zwangspause für Wassertourismus

Templin. Die Kannenburger Schleuse ist eines von vielen Opfern einer Deutschlandweiten Sparpolitik an... [zum Beitrag]

Gemeinsam sind wir stark

Angermünde. Das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, die Blumberger Mühle und die Naturwacht wollen... [zum Beitrag]

Betreten von Eisflächen

[zum Beitrag]

Medaille für Rettung

Prenzlau. Dank des Einsatzes von Ronny Splisteser konnte am Dienstagnachmittag am Igelpfuhl in Prenzlau... [zum Beitrag]

Gutshaus Dobberzin

Angermünde/Dobberzin. Jahrelang war das marode Gutshaus im Angermünder Ortsteil Dobberzin Stein des... [zum Beitrag]

Kummerow feiert

Schwedt. Im Rathaus Schwedt ist vom 13. Februar bis 3. März 2018 eine Ausstellung über den kleinsten... [zum Beitrag]

Schwedt in den 60er-Jahre

Schwedt. Das Stadtarchiv Schwedt lädt am Sonnabend, dem 3. März, von 10 bis 16 Uhr zu einem Programm rund... [zum Beitrag]

Lehrer im Seiteneinstieg

Gramzow. Die Schülerzahlen sind am Scheitelpunkt angelangt. Übervolle Kitas lassen sogar erahnen, dass... [zum Beitrag]

Selbstverteidigung für Mädchen

Schwedt. Im Schwedter Jugendclub Karthaus wird mit Mädchen und jungen Frauen zwischen 13 und 17 Jahre... [zum Beitrag]

- Werbung -


 

Rewe

Autopark

Schneeweiss Meyenburg

LandCharme

UMlaut – Alles, nur nicht leise!


Autohaus König
Rewe
Regionalmarke Uckermark